Hauswirtschaftliche Hilfe

Die Kräfte schwinden, eine Pflegebedürftigkeit liegt vor oder  eine Demenz beeinträchtigt den Alltag. Wer in seinen eigenen vier Wänden alleine lebt, benötigt nicht nur Hilfe bei der Körperpflege. Auch im hauswirtschaftlichen Bereich entsteht ein Unterstützungsbedarf.

Im Rahmen der Pflegesachleistungen können bei einem anerkannten Pflegedienst-  sofern er dies anbietet –  hauswirtschaftliche Unterstützungen gebucht werden.

Wie viel Hilfe zu Haus ist möglich

Wenn sie sich einmal überlegen, wie viele Handgriffe und Tätigkeiten sie im Laufe eines Tages in ihren vier Wänden machen um ihren Alltag zu erledigen. Da kommen wir auf eine ziemlich große Zahl.

Die Pflegeversicherung gibt klar vor, bis zu welchem Betrag sie Kosten übernimmt. Möchten sie Leistungen über diesen Betrag hinaus haben, dann müssen sie diese aus eigener Tasche bezahlen.

Hauswirtschaftliche Hilfe als Sachleistung

Wie oben geschrieben kann ich bei einem Pflegedienst, der mir das anbietet, hauswirtschaftliche Hilfe –  als Pflegesachleistung – buchen.

Es gilt zu bedenken, dass ich nicht nur die hauswirtschaftliche Hilfe von dem Betrag der Pflegesachleistungen bestreiten muss, sondern auch die pflegerische Unterstützung. Je nachdem wie meine Selbstständigkeit eingeschränkt ist, wird dieser Betrag schnell aufgebraucht sein.

Pflegegeld und hauswirtschaftliche Unterstützung

Wie ich schon öfter auf dieser Seite geschrieben habe, auch auf der Seite: Pflegegeld. Können sie den  überwiesenen Betrag einsetzen für was sie möchten. Sie können sich eine Reinigungskraft zur Unterstützung anstellen, oder bei Book-a-tiger:
BOOK A TIGER Gutschein 1h
*
Neu: Putzfrauen online finden und buchen.
Geprüft und versichert. Jetzt testen und 1 Stunde gratis sichern!*

buchen und von dem Pflegegeld bezahlen.

Hauswirtschaftliche Unterstützung als Betreuungsleistung

Bei Menschen mit beginnender Demenz kommt es oft vor, dass es keine körperliche Einschränkung gibt.

Der Mensch könnte, aus körperlicher Sicht, seinen Alltag bewältigen. Leider ist ihm durch die Demenz die Struktur abhandengekommen.

Wenn es dem Menschen möglich ist, durch Betreuungsangebote, die Struktur in seinem Alltag wieder zu erlangen  und hauswirtschaftliche Tätigkeiten unter Anleitung der Betreuung durchzuführen, dann kann dies über die Pflegekasse abgerechnet werden.

Dazu stehen für Jeden (Pflegestufe I-III, erheblich eingeschränkte Alltagskompetenz) 104 € zur Verfügung. Ist die pflegerische Versorgung gesichert dann können auch 40 % des Pflegesachleistungbudgets für Betreuungsleistungen, als Hilfe für zu Hause,  zusätzlich in Anspruch genommen werden.

Lesen Sie hier weiter:

Zum Thema Pflegesachleistung sind weitere Beiträge erschienen: