Pflegegeld beantragen- 4 Schritte zum Pflegegeld

Sie haben sich auf die Suche nach Informationen zum Thema Pflegegeld gemacht. Wie sie dies in 4 Schritten bekommen und die wichtigsten Vorbereitungen erfahren Sie auf dieser Seite.

Voraussetzung ist, dass Sie aufgrund einer Erkrankung auf Hilfe angewiesen sind. Vorerst spielt es keine Rolle, ob die Einschränkungen geistiger, psychischer oder körperlicher Art sind. Überschreiten sie einen gewissen Grad haben alle Menschen Anspruch auf Pflegegeld von der Pflegeversicherung. Es ist nicht möglich das Pflegegeld direkt zu beantragen.

Schritt 1:

Der erste Schritt ist, dass Sie sich an die Pflegekasse wenden. Sie können das telefonisch oder schriftlich per Post machen. Es genügt ein Zweizeiler mit dem Inhalt:

...beantrage ich Leistungen der Pflegeversicherung...

Die meisten Pflegekassen sind inzwischen im „Neuland“ sprich Internet angekommen, so dass auch eine Meldung über das Internet möglich ist.

Die Pflegekasse ist bei der entsprechenden Krankenkasse angesiedelt. Bei einigen Kassen unterscheiden sich die Postadressen von Pflegekasse und Krankenkasse. Bei den meisten Kassen findet der Brief auf jeden Fall die richtige Stelle, auch wenn er an die falsche Adresse gesendet wurde.

Schritt 2:

Sie erhalten von der Pflegekasse einen Fragebogen, indem Sie hauptsächlich über den Hilfebedarf befragt werden.
Füllen Sie diesen wahrheitsgemäß aus. Schildern Sie die tatsächliche Situation.

Wenn Sie sich unsicher sind oder Unterstützung benötigen, dann dürfen Sie sich gerne an mich wenden.

Schritt 3:

Der medizinische Dienst der Krankenkassen oder eine andere von Ihrer Pflegekasse beauftragte Institution meldet sich zur Pflegebegutachtung an.

Wie diese abläuft, das beschreibe ich auf der Seite: MDK Begutachtung

Legen Sie für diesen Besuch hilfreiche Unterlagen, wie Arztunterlagen (z.B. Medikation oder Diagnosen) Berichte von Krankenhausaufenthalten, bereit zu legen.

Schritt 4:

Sie erhalten den Bescheid über ihre Pflegestufe und wie viel Pflegegeld sie überwiesen bekommen.

 

Welche Möglichkeiten Sie haben, wenn Sie mit der Einstufung in eine bestimmte Pflegestufe nicht einverstanden sind. Das beschreibe ich auf der Seite: Pflegestufen Widerspruch einlegen

Hier können sie weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil der Serie zum Pflegegeld. Bisher erschienen: