Pflegebedürftig und Pflegebedürftigkeit

Wer ist pflegebedürftig?

Im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI) gilt derjenige als pflegebedürftig, der wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit auf Dauer bzw. voraussichtlich für mindestens sechs Monate, in erheblichem Umfang Hilfe bei den regelmäßigen Verrichtungen des täglichen Lebens benötigt.

Was sind Verrichtungen des täglichen Lebens?

(1) Die Körperpflege:

  • das Waschen,
  • Duschen, Baden
  • die Zahnpflege,
  • das Kämmen, Rasieren
  • Darm- oder Blasenentleerung,

 (2) die Aufnahme der Nahrung

 (3) Mobilität

  • das selbständige Aufstehen und Zu-Bett-Gehen,
  • An- und Auskleiden,
  • Gehen, Stehen, Treppensteigen oder das Verlassen und Wiederaufsuchen der Wohnung,

 (4)  Hauswirtschaftliche Versorgung

  • das Einkaufen, Kochen,
  • Reinigen der Wohnung, Spülen
  • Wechseln und Waschen der Wäsche und Kleidung
  • das Beheizen

Leistungen bei Pflegebedürftigkeit erhalten Sie nur, wenn Sie einer Pflegestufe zugeordnet sind.

 

kostenlose Ratgeber



Zu meinem Newsletter anmelden
und immer informiert sein!

Trage Dich bitte hier ein,
dann sende ich Dir regelmäßig
kostenlos ausgewählte Informationen und Angebote zu.