Pflegegrad

Ab 1.1.2017 gibt es keine Pflegestufen mehr.  Diese werden dann Pflegegrade genannt. Aus 3 Pflegestufen werden 5 Pflegegrade. Was sich noch ändert und warum sie sich doch noch entspannt zurücklehnen können beschreibe ich hier.

Der grobe Zeitplan sieht eine Einführung zum 1.1.2017 vor, also 2 Jahre nach dem 1. Pflegestärkungsgesetz.

Übersicht über Artikel zum Pflegestärkungsgesetz 2:

Auf dieser Seite gebe ich einen Überblick über die geplanten Veränderungen und was sich hinter den Pflegegraden verbirgt.

Auf folgenden Seiten informiere ich Sie über die einzelnen Bestandteile:

Alles bleibt beim Alten

Dies ist zumindest die Botschaft für Menschen, die bis Ende 2016 Leistungen der Pflegeversicherung erhalten. An diesen Leistungen wird sich nichts ändern. Ich muss nicht damit rechnen, dass ich dann mit Jahreswechsel weniger Leistung erhalte. Aus diesem Grund besteht, aus jetziger Sicht, weder ein Grund zur Sorge noch zum Aktionismus.

Grad der Pflegebedürftigkeit:

Die bisherigen drei Pflegestufen werden ersetzt durch eine Zuordnung zu  5 Pflegegrade. Die Punktwerte, die in den Klammern stehen, werden in Zukunft durch ein neues Begutachtungssystem ermittelt. Es werden in Zukunft keine Minutenwerte mehr bei der Begutachtung zu Grunde gelegt. Ab 2017 werden Punkte vergeben.

Pflegegrad 1

geringe Beeinträchtigung der Selbständigkeit
(12,5 bis unter 27 Punkte)

Pflegegrad 2

erhebliche Beeinträchtigung der Selbständigkeit
(27 bis unter 47,5 Punkte)

Pflegegrad 3

schwere Beeinträchtigung der Selbständigkeit
(47,5 bis unter 70 Punkte)

Pflegegrad 4

schwerste Beeinträchtigung der Selbständigkeit
(70 bis unter 90 Punkte)

Pflegegrad 5

schwerste Beeinträchtigung der Selbständigkeit mit besonderen Anforderungen an die pflegerische Versorgung
(90 bis 100 Punkte)

Welche neuen Leistungen tatsächlich für jeden einzelnen wichtig werden, das hier zu veröffentlichen, macht meiner Ansicht erst Sinn, wenn das Gesetz tatsächlich verabschiedet wurde.

[grwebform url=“https://app.getresponse.com/view_webform_v2.js?u=BUp8s&webforms_id=4395903″ css=“on“ center=“off“ center_margin=“200″/]

 

Hier können Sie weiter lesen:

Dieser Beitrag ist Teil einer Serie zum Pflegestärkungsgesetz 2. Bisher sind folgende Beiträge erschienen:

 

kostenlose Ratgeber



Zu meinem Newsletter anmelden
und immer informiert sein!

Trage Dich bitte hier ein,
dann sende ich Dir regelmäßig
kostenlos ausgewählte Informationen und Angebote zu.